Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Eintopf + Wasserrinne

Eintopf + Wasserrinne

    Heute wollen wir uns an den Früchten unserer Arbeit laben und haben Lust auf einen Eintopf aus unserem Gartengemüse. Dazu holen wir uns aus dem Wintergemüsebeet (Beet 2) Grünkohl, Schnittsellerie und Frühlingszwiebeln. Dazu einen kleinen Zweig Liebstöckel. Das Gemüse ist in der Zwischenzeit sehr groß geworden. Es schadet ihm nichts, wenn wir von einigen Pflanzen die untersten Blätter ernten.

    Vorne rechts im Bild der gut gewachsene Liebstock.

    Grünkohl, Lauch, Schnittsellerie und Frühlingszwiebeln im Gartenbeet

    Den Schnittlauch lasse ich noch unberührt, er darf noch weiter wachsen. Die Frühlingszwiebeln ernten wir jetzt täglich und verwenden sie im Salat bzw. der Salatsoße. Dazu schneiden wir aber immer nur 1 Schlot von jeder Pflanze ab und auch nur die dicksten. Das schadet der Pflanze überhaupt nicht, sie verschließt sofort ihre Wunde und schiebt schon bald einen neuen Schlot daraus hervor. Das ist wirklich spannend.

    Schnittlauch, Frühlingszwiebeln, Schnittsellerie und Grünkohl

    Der Rosmarin wirkt kräftig, bleibt aber inmitten des großen Gemüses recht klein. Der Basilikum dagegen hat schöne, feste, dunkelgrüne Blätter entwickelt. Die großen Nachbarn bieten ihm Schutz vor Wind und Wetter. Warum immer noch so viele abgeerntete Basilikumtopfkräuter weggeworfen werden, begreife ich nicht. An einem sonnigen Platz im Garten oder auf dem Balkon eingepflanzt kann man so den ganzen Sommer über Blättchen abzupfen.

    Auf den Mulch habe ich dort, wo die wilde Brombeere stand, eine Schaufel voll Pferdeäppel von der Weide gegeben.

    Basilikum, Rosmarin, Schnittsellerie und Grünkohl

    Die Prunkbohne hängt voller Bohnen, ich kann es kaum fassen. Sollte da tatsächlich noch eine Mahlzeit zusammen kommen? Noch müssen sie aber größer werden.

    Blühende Prunkbohne

    Die Bohne würde gerne höher hinaus. Wenn ich geahnt hätte, dass sie sich bei einer solch späten Aussaat noch so gut entwickelt, hätte ich ihr eine längere Stütze gegeben.

    Blühende Prunkbohne

    Im Bioladen habe ich einige Knoblauchknollen bekommen, die bereits winzige Keimlinge zeigten und deshalb nicht mehr verkauft werden konnten. Begeistert nahm ich sie mit und setzte die einzelnen Zehen in den Garten.

    • Auf die Baumscheibe des Apfelbaumes,
    • zwischen die Erdbeerpflanzen in Beet 6,
    • auf die abgeernteten Radieschenreihen in Beet 1

    Vor kurzem gab es im Nachbardorf zur kostenlosen Abholung etliche Meter Dachrinne, Fallrohre, Bögen und Halterungen geschenkt. Jetzt konnte ich zwar die Dachrinne noch nicht sanieren, aber durch Improvisation bis in den Garten verlängern und in die Bütten leiten.

    Verlängerte Dachrinne im Garten
    Dieses Bild habe ich am 23.02.2019 nachgetragen
    Wassereimer, Dachrinne und Wasserbütten neben dem Kompost

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.