Zum Inhalt springen
Startseite » Blog » Fichten mulchen + Dicke Bohnen säen

Fichten mulchen + Dicke Bohnen säen

    Eine himmlische Ruhe umgibt mich an diesem frühen Sonntagmorgen im Garten. Nur die Vögel begrüßen mit mir gemeinsam den Tag, der schön zu werden verspricht. Eigentlich wollte ich nur mal eben den Kompost aus der Küche auf die Beete bringen. Da winken mir im Vorbeigehen die jungen Fichten zu, die doch schon seit Herbst auf ihre nahrhafte Mulchdecke warten. Nahrhaft deswegen, weil sie in magerem, mit Kies durchsetzten Gartenboden stehen und so vor sich hin dümpeln. Ziemlich zerrupft sehen sie aus. Wir haben die 17 Bäumchen mit dem Garten übernommen und auf Wunsch des Eigentümers sollen sie an diesem Standort verbleiben.

    Junge Fichten mit Gras bewuchert

    Im Herbst habe ich dafür einen Haufen aus Laub, Erde, Fichtensägespäne, Fichtenrinde und Fichtenästchen aufgesetzt, der jetzt schon etwas angerottet ist.

    Laub- und Fichtenkompost

    Da sich das Material im Laufe der nächsten Wochen noch setzt, gebe ich reichlich um die Fichten. Die Gerbsäure im Mulch verhindert eine Weile größeren Grasaufwuchs, so dass die Fichten nun luftiger stehen.

    Junge Fichten mit Fichtenmulch

    In den neulich frei gewordenen Kompostsilo schaufel ich drei Schubkarren Pferdeäppel vom Winter. Ein paar rote Mistwürmer als Leiharbeiter hat der Misthaufen mitgegeben. Sie dürfen sich hier den Sommer über austoben.

    Pferdemist in Kompostsilo

    Hurra, die erste Saat in diesem Jahr ist ausgebracht. Entlang des Gitterzaunes auf Beet 7 habe ich weißkeimige, Dicke Bohnen gesät. Auf 2 m Länge etwa alle 10 cm, 1 Korn ca. 5 cm tief. Dicke Bohnen (auch Puffbohnen, Acker-, Sau- oder Pferdebohnen genannt) sind Kaltkeimer, sie können schon ab Februar, sobald die Bodenbearbeitung es zulässt, gesät werden. Sie vertragen sich hervorragend mit Kartoffeln, von denen aber noch nichts zu sehen ist. Worüber ich sehr froh bin, denn der Winter ist vermutlich noch nicht vorbei.

    Dicke Bohnen gesät im Kartoffelbeet
    Schnittlauch kommt aus der Erde
    Schnittlauch lugt schon durch die Mulchschicht.
    Porree schiebt weiter
    Porreepflanzen vom Vorjahr schieben fleißig aus.
    Knoblauch wächst auf der Baumscheibe
    Überall im Garten wächst der im Herbst gesetzte Knoblauch. Hier auf der Baumscheibe des Apfelbaumes.
    Lavendel nach dem Winter
    Die Lavendelstauden haben den Winter gut überstanden.
    Lilien schieben sich durch Ackerehrenpreis
    Lilien schieben sich durch den Ackerehrenpreis, der hier als lebendige Mulchschicht dient.
    Mairüben wachsen nach dem Winter weiter
    Mairübchen haben den Winter gut überstanden und wachsen bereits weiter.

    Schreibe einen Kommentar

    Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.